Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Trafic – Tati im Stoßverkehr. Zweitausendeins Edition Film 181.
Spr.: D/F. Sub: D. 92 Min. FSK 6. Mono DD. Zweitausendeins Edition. DVD.
Bestellnr. 895366

 
7,99 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Lieferung: Ankunft zwischen Freitag, 22.03. und Dienstag, 26.03.

Kundenbewertung (5)

Trafic

  • Slideshow

  • Cover

Trafic – Tati im Stoßverkehr. Zweitausendeins Edition Film 181.

SKU# 895366

F/I 1971. Monsieur Hulot ist Werbefachmann in der Autobranche. Sein neuester Clou, ein hypermodern ausgestattetes Wohnmobil, soll auf der Automobilmesse in Amsterdam ausgestellt werden. Zusammen mit einer jungen Werbedame in einem kleinen gelben Sportwagen macht er sich auf den Weg. Doch gestaltet sich die Reise schwieriger, als gedacht: Pannen, Staus und andere Missgeschicke erschweren die Fahrt. Als sie endlich in Amsterdam ankommen, ist die Messe längst vorbei. "Trafic" war Jacques Tatis letzte Regiearbeit. Nach dem temporeichen Film "Tatis herrliche Zeiten" schuf der Meisterkomödiant eine feinsinnige Satire auf den Kult rund ums Auto und den Irrsinn des modernen Straßenverkehrs – mit einer der berühmtesten Unfallsequenz der Filmgeschichte. Komödie mit Jacques Tati, Tony Kneppers, Maria Kimberley, Marcel Fraval u.a. Regie: Jacques Tati. Extras: Trailer.

Spr.: D/F. Sub: D. 92 Min. FSK 6. Mono DD. Zweitausendeins Edition. DVD.

Originaltitel: TRAFIC

Produktionsland: Frankreich/Italien
Produktionsjahr: 1969-71
Produktionsfirma: Colonia/Gibé/Selenia

Darsteller: Jacques Tati (Monsieur Hulot), Maria Kimberley (Mademoiselle Maria), Marcel Fraval (Marcel, Transportunternehmer), Honoré Bostel (Altra-Direktor), F. Maisongrosse, Tony Knepper (Holländ. Garagenbesitzer)

Produzent: Robert Dorfmann

Regie: Jacques Tati

Drehbuch: Jacques Tati, Jacques Lagrange, Bert Haanstra

Kamera: Eddy van der Enden, Marcel Weiss

Musik: Charles Dumont

Schnitt: Maurice Laumain, Sophie Tatischeff


Bestellnr. 895366
 
7,99 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Lieferung: Ankunft zwischen Freitag, 22.03. und Dienstag, 26.03.

Eigene Bewertung

Schlagworte

Schlagworte für diesen Titel:

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.

Kundenrezensionen

1 Meinung(en)

pro Seite

Eine zeitlose Groteske

Tatis Beobachtungsgabe ist phänomenal. Sein Sinn für absurde, skurrile und sonst komische Situationen, die er teilweise durch Übertreibungen der Wirklichkeit genial arrangiert und inszeniert, ist ein ernstzunehmender Angriff auf die Gesundheit des Betrachters, der Gefahr läuft, sich krank zu lachen. So verquer kann niemand außer ihm denken. Und doch atmet alles einen tiefen Sinn. Im Alltag ist es nur so, dass den in Missgeschicken und Unfällen verstrickten Menschen im Allgemeinen der Nerv dafür fehlt, die Komik der jeweiligen Situation zu erkennen, die es immer gäbe. So sieht es eben aus, wenn unbewusste Leute, in ihre Vorhaben und Ambitionen, ihre Gewohnheiten und Hirngespinste verstrickt, sich durch den Dschungel ihres Alltags winden, blind und ohne zu wissen, wer sie seien und was sie tun. Tati spießt das auf und Dank sei ihm dafür gesungen!

Geschrieben von Filmaddict (11.07.2015)