Meine Preise von Thomas Bernhard für 4,95 €

Thomas Bernhard
Meine Preise

SKU# 154269


„Katastrophen, Kalamitäten, Geschrei, Skandal und ganz viel Witz“ (Literarische Welt).

Bestellnr. 154269

Eigene Bewertung

–69 %

Statt 15,80 €
Früherer fester Ladenpreis aufgehoben. Statt 15,80 €
nurnur

–69 %

4,95 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Lieferung: Ankunft zwischen Freitag, 20.09. und Dienstag, 24.09.

„Verhandelt wird die immergleiche Grundsituation: Bernhard möchte einen Preis unter keinen Umständen annehmen, möchte aber das Geld, nimmt ihn also doch an. Und sitzt dann in der ersten Reihe ...“ (Die Zeit).

Ein „köstliches Lesevergnügen“ (Taz).

Thomas Bernhard verachtete Preisverleihungen. Ihm verliehene Preise empfand er als Instrumentarien des Hohns. Das Preisgeld hingegen wollte er unbedingt, „weil man dem Staat jedes Geld abnehmen solle“. Neun dieser „abstoßenden und ekelerregenden“ Veranstaltungen, zu denen ihn seine vermaledeite Geldgier trieb, hat er in Komödien, Grotesken und Satiren des Literaturbetriebs verpackt. So wurde der große Zeterer und Kulturnestbeschmutzer von einem Minister bedroht, investierte die Dotierung des Julius-Campe-Preises umgehend in einen Sportwagen, der kurz darauf Totalschaden erlitt, und stand im Bannstrahl des Selbsthasses ob seiner monetären Habsucht.

„Katastrophen, Kalamitäten, Geschrei, Skandal und ganz viel Witz“ (Literarische Welt).

141 Seiten. Fester Einband. Suhrkamp.