Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Saving Face – Gebt mir mein Gesicht zurück. Zweitausendeins Edition Dokumentation 46.
Spr.: D/E. Sub: D. 40 Min. FSK 12. Stereo DD. Zweitausendeins Edition. 2012. DVD.
Bestellnr. 895429

 
9,99 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Lieferung: Ankunft zwischen Mittwoch, 22.11. und Montag, 27.11.

Kundenbewertung (8)

Saving Face

  • Cover

  • Trailer

Saving Face – Gebt mir mein Gesicht zurück. Zweitausendeins Edition Dokumentation 46.

SKU# 895429

PAK/USA 2011. DVD-Premiere! Oscar®-Gewinner 2012! Eine Scheidung kann das Gesicht kosten – so wie für Zakia, die sich von ihrem trinkenden, schlagenden und missbrauchenden Mann trennen will. Zur Rettung seiner Ehre lauert er ihr auf und schüttet ihr Säure ins Gesicht. Mehr als 100 Säure-Angriffe werden jährlich in Pakistan verzeichnet, vorwiegend auf Frauen und Kinder. Ganz zu schweigen von der Dunkelziffer. Sharmeen Obaid-Chinoy und Daniel Junge folgen dem plastischen Chirurgen Dr. Mohammad Jawad, der mittels schönheitschirurgischer Eingriffe versucht, den Frauen Mut, Würde und Hoffnung zu geben. Denn die Angriffe, die bewusst auf das Gesicht der Opfer abzielen, ziehen dramatische körperliche, psychische und soziale Narben nach sich. Der Film beleuchtet den Kampf der Frauen für juristische Gerechtigkeit in einem sich wandelnden Pakistan, das zunehmend die Tragweite des Problems erkennt und mehr und mehr Täter für ihre grausamen Verbrechen verurteilt. "Die Opfer sind einige der stärksten und eindrucksvollsten Frauen, denen man je begegnen wird" (Angelina Jolie, Time Magazine). . Regie: Sharmeen Obaid-Chinoy & Daniel Junge Extras: zusätzliche Langfassung zu "Saving Face" (ca. 50 Min.), Trailer.

Spr.: D/E. Sub: D. 40 Min. FSK 12. Stereo DD. Zweitausendeins Edition. 2012. DVD.

Die Empfehlung unseres Filmexperten Marek Bringezu aus der Merkmail:
Das Kino ist der Ort des Eskapismus. Nur eine Gattung stört diese Realitätsflucht massiv: der Dokumentarfilm. Er hält den Zuschauern eine Wirklichkeit vor Augen, die meist wehtut. Nicht zuletzt deshalb ist der Dokumentarfilm wirtschaftlich gesehen nicht sonderlich erfolgreich. Als eine Kollegin und ich den Oscar®-prämierten Dokumentarfilm „Saving Face“ sahen, wussten wir umgehend, dass dieser Film in die Zweitausendeins Edition muss: Er war aktuell, erschütternd, absolut zwingend und (politisch) bedeutsam. Wir übersahen, dass der Film wehtat, sogar so sehr, dass Zuschauer aus einer Art Selbstschutz heraus ihn lieber nicht betrachten wollten. Aber das ist ein großer Fehler, denn manchmal darf man nicht wegschauen. „Saving Face“ handelt von pakistanischen Frauen, die Opfer von Säureattentaten wurden. Zumeist sind es Ehemänner, die die Gesichter ihrer Frauen zerstören. Der Film zeigt unzählige Opfer und begleitet den in London lebenden Arzt Dr. Mohammad Jawad, der nach Pakistan reist und den Frauen mittels plastischer Chirurgie hilft. Dr. Jawad ist erschüttert von den Übergriffen in seinem Geburtsland, aber er bringt auch Lebensmut und Humor mit, um das Unerträgliche zu ertragen. Er schenkt den Frauen nicht nur Hoffnung, sondern auch ein neues Leben.


Bestellnr. 895429
 
9,99 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Lieferung: Ankunft zwischen Mittwoch, 22.11. und Montag, 27.11.

Eigene Bewertung

Schlagworte

Schlagworte für diesen Titel:

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.