Palermo oder Wolfsburg - Zweitausendeins Edition Deutscher Film 71980. für 7,99 €

Palermo oder Wolfsburg - Zweitausendeins Edition Deutscher Film 7/1980.

SKU# 895594


Spr.: Mehrspr. OF. Sub: D/E für fremdspr. Passagen. 173 Min. FSK 16. Mono DD. Zweitausendeins Edition. DVD.

Kundenbewertung (9)

Bestellnr. 895594

Eigene Bewertung

 
7,99 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Lieferung: Ankunft zwischen Montag, 24.02. und Freitag, 28.02.

D 1980. Arbeit ist rar in Sizilien, also bricht der 18-jährige Nicola, wie so viele seiner Landsleute, ins kalte Deutschland auf. Bei Volkswagen in Wolfsburg findet er eine Anstellung und verliebt sich in die Automechanikerin Brigitte. Aber sie benutzt Nicola nur, um ihre deutschen Freunde eifersüchtig zu machen. Über den Gewinner des Goldenen Bären der Berlinale 1980 schrieb der renommierte Filmkritiker Peter W. Jansen: »Es ist ein riskanter Parforceritt, mit dem Schroeter ›Palermo oder Wolfsburg‹, den knapp dreistündigen Film, von einem realistisch-dokumentarischen Anfang in die Absurdität des Realistischen treibt. Realismus ist absurd geworden, wo ›Realistisch-sein‹ keinen Stilwillen mehr meint, sondern die Billigung von Kälte, Brutalität und Entfremdung als reale Gegebenheiten. In Wolfsburg, endlich, steht nicht Nicola vor Gericht, sondern alles, was sich mit dem Wort Wolfsburg verbindet und identifizieren lassen muß: industrielle Effizienz und rücksichtsloser, menschenfeindlicher Wettbewerb. Vor Gericht steht da zugleich aber auch unsere Kinophantasie. Sie muß sich vor dem ästhetischen Tribunal dieses Films bekennen und erweisen. Drama mit Nicola Zarbo, Otto Sander, Magdalena Montezuma, Claude-Oliver Rudolph u.a. Regie: Werner Schroeter. Extras: Interview mit Werner Schroeter, Trailer.

Spr.: Mehrspr. OF. Sub: D/E für fremdspr. Passagen. 173 Min. FSK 16. Mono DD. Zweitausendeins Edition. DVD.

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1980
Produktionsfirma: Thomas Mauch

Darsteller: Nicola Zarbo (Nicola), Calogero Arancio (Vater von Nicola), Magdalena Montezuma (Rechtsanwältin), Brigitte Tilg (Brigitte Hahn), Antonio Orlando (Antonio)

Regie: Werner Schroeter

Drehbuch: Werner Schroeter, Giuseppe Fava

Kamera: Thomas Mauch

Musik: Alban Berg

Auszeichnungen

Berlin (1980, Großer Preis (Goldener Bär))