Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Orson Welles’ Falstaff – Glocken um Mitternacht. Zweitausendeins Edition Film 312.
Spr.: D/E. Sub: D. 112 Min. FSK 12. Mono DD. Zweitausendeins Edition. 2013. Nur bei uns. DVD.
Bestellnr. 895603

 
9,99 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

In 2 – 6 Tagen bei Ihnen.

Kundenbewertung (16)

Orson Welles Falstaff

  • Slideshow

  • Cover

Orson Welles’ Falstaff – Glocken um Mitternacht. Zweitausendeins Edition Film 312.

SKU# 895603

ESP/CH 1965. Das Meisterwerk erstmals als restaurierte Fassung und mit deutscher Synchro auf DVD erhältlich! Der junge Prinz von Wales frönt dem Müßiggang. Statt sich wie ein wahrer Thronfolger zu betragen, überfällt er Pilgerzüge und vergnügt sich in Freudenhäusern – den Lebemann Sir John Falstaff, "einen gewaltigen Hügel aus Fleisch", stets an seiner Seite. Doch ihre gemeinsamen ausschweifenden Tage sind längst gezählt. "Orson Welles' dritte Shakespeare-Verfilmung gilt als beste Shakespeare-Adaption aller Zeiten. Welles wechselt virtuos von der derben Komik der Freudenhaus-Szenen zur kalten Macht- und Rechtanalyse der Herrschenden in leeren Burgen. Die mittelalterliche Apokalypse der Schlacht von Shrewsbury ist in ihrer Montagekunst unerreicht" (Blickpunkt:Film). Literaturverfilmung mit Orson Welles, Jeanne Moreau, John Gielgud, Margaret Rutherford u.a. Regie: Orson Welles.

Spr.: D/E. Sub: D. 112 Min. FSK 12. Mono DD. Zweitausendeins Edition. 2013. Nur bei uns. DVD.

Originaltitel: CAMPANADAS A MEDIANOCHE

Produktionsland: Spanien/Schweiz
Produktionsjahr: 1966
Produktionsfirma: International/Alpina

Darsteller: Orson Welles (John Falstaff), Jeanne Moreau (Doll Teasheet), John Gielgud (Henry IV), Margaret Rutherford (Mrs. Quickly)

Produzent: Emiliano Piedra, Angel Escolano

Regie: Orson Welles

Drehbuch: Orson Welles

Kamera: Edmond Richard

Musik: Angelo Francesco Lavagnino

Schnitt: Fritz Mueller

Vorlage: William Shakespeare

Die Empfehlung unseres Filmexperten Marek Bringezu aus der Merkmail:
Müsste ich eine persönliche Bestenliste von Orson-Welles-Filmen notieren, wäre „Falstaff“ sicherlich nicht auf Platz 1. Dafür sind „Im Zeichen des Bösen“, „Der Prozeß“ und „Citizen Kane“ einfach zu übermächtig. Aber „Falstaff“ wäre zusammen mit „F wie Fälschung“ die präziseste Arbeit, die dem meisterlichen Regisseur und der geheimnisumwitterten Kunstfigur Orson Welles am nächsten kommt. In „Falstaff“ spielt Welles nicht nur die gleichnamige, dickwanstige und kecke Shakespeare-Figur, er verschmilzt mit ihr und kehrt im gleichen Augenblick den Welles in Falstaff hervor. Wenn man den Film betrachtet, möchte man meinen, es gäbe ein Shakespeare-Stück mit gleichem Titel: So rund und homogen wirkt die Geschichte. Aber Welles, das Genie, hat die Falstaff-Figur aus fünf Stücken des Autors extrahiert und ein gänzlich neues ersonnen. Das ist eine clevere Idee und in ihrer Umsetzung um einiges beeindruckender. Dies liegt vor allem an der Wort- und Sprachgewalt, am enormen Witz und der brillanten Pointierung der Dialoge. Wer kein englischer Muttersprachler ist, sollte unbedingt die sehr gelungene deutsche Synchro nutzen, die wie auch der Film erstmals auf DVD zugänglich ist. Wegen urheberrechtlichen Unklarheiten war der Film Jahrzehnte lang nicht verfügbar, und ihn auf DVD, zumal in wunderbar restaurierter Fassung, wiederzuentdecken, ist tatsächlich eine kinematografische Offenbarung. Womöglich überdenke ich die Platzierung in meiner Bestenliste nochmal.


Bestellnr. 895603
 
9,99 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

In 2 – 6 Tagen bei Ihnen.

Eigene Bewertung

Schlagworte

Schlagworte für diesen Titel:

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.