Aktuell ist aus technischen Gründen die Bestellmenge pro Artikel im Webshop leider auf 1 begrenzt. Möchten Sie von einem Artikel mehr als ein Stück bestellen, melden Sie sich bitte unter info@zweitausendeins.de oder Montag bis Freitag 9-13 Uhr und 14-17 Uhr unter 0341 -21 339 339, die Kollegen des Kundenservice helfen Ihnen gerne weiter und können Ihnen einen entsprechenden Auftrag anlegen. Wir bitten diese Umstände zu entschuldigen.

Thomas Gsella und Diverse

Fressgedichte. Mit Fresszeichnungen von Rudi Hurzlmeier.

12,90 €
Inkl. MwSt., exkl. Versandkosten
Lieferzeit: 2-3 Tage
Artikelnummer —
240219
Auf Lager
Feinste Lyrik. Gedichtet vom ehemaligen „Titanic“-Chefredakteur Thomas Gsella, bebildert von Rudi Hurzlmeier. "Ich finde das alles sehr komisch" (Elke Heidenreich). Nur 12,90 €. Gebundener Ladenpreis.
»Essgedichte fallen aus«, hieß es noch in den »Trinkgedichten«, doch Thomas Gsellas Heißhunger auf Gerichtgedichte ist nicht zu stillen. Fressen und gefressen werden, unter diesem Motto dreht sich die Welt, und der ehemalige Chefredakteur der »Titanic« serviert uns – Tischlein deck dich! – in bekannt bittersüßer Manier, was davon zu halten ist. Ein wahres Füllhorn der Lyrik wird uns gereicht, das Tafelsilber kommt in Form von Rudi Hurzlmeiers gewohnt vollmundigen Zeichnungen daher. Wem läuft da nicht das Wasser im Munde zusammen? Wohl bekomm’s! "Geschmacklich ist das in jedem Fall die sichere Seite, denn am Ende bleibt immer der für Fünf-Sterne-Satire so wichtige Nachgeschmack: Ja, erst kommt das Fressen, dann aber auch unbedingt die Moral" (Main-Echo). 49 Abbildungen. 128 S. Leinen mit Lesebändchen.
Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte Anmeldung oder Konto erstellen
Lieferzeit 2-3 Tage
Artikelnummer 240219