Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Mann, der zuviel wußte (1956)

Originaltitel: THE MAN WHO KNEW TOO MUCH

Thriller

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1956
Produktionsfirma: Paramount
Länge: 112 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 11.10.1956/13.8.1999 Video/13.6.2001 DVD
DVD-Anbieter: Universal (16:9, 1.85:1, DD2.0 engl./dt.)

Darsteller: James Stewart (Dr. Ben McKenna), Doris Day (Jo McKenna), Daniel Gélin (Louis Bernard), Brenda de Banzie (Mrs. Drayton), Bernard Miles (Mr. Drayton), Ralph Truman (Buchanan), Mogens Wieth (Botschafter), Alan Mowbray (Val Parnell)

Produzent: Alfred Hitchcock

Regie: Alfred Hitchcock

Drehbuch: John Michael Hayes, Angus MacPhail

Kamera: Robert Burks

Musik: Bernard Herrmann

Schnitt: George Tomasini

Effekt: John P. Fulton, John P. Fulton

Vorlage: Charles Bennett, D.B. Wyndham Lewis

Auszeichnungen

Oscar (1957, Bester Filmsong: Whatever Will Be Will Be (Que Sera Sera)), Oscar (1957, Bester Filmsong: Whatever Will Be Will Be (Que Sera Sera))

Inhalt

Während seines Urlaubs in Marokko gelangt ein amerikanischer Arzt durch Zufall in den Besitz von Informationen über ein geplantes Attentat gegen den britischen Premierminister. Er kann aber nicht die Polizei alarmieren, da die Geheimorganisation seinen Sohn entführt und ihn damit erpresst. Mit Intelligenz und Raffinesse inszenierter, spannender Thriller von Alfred Hitchcock, der mit diesem Remake seinen gleichnamigen Film von 1934 noch einmal aufgreift und zum Meisterwerk weiterentwickelt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)