Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Nacht des Jägers (1955)

Originaltitel: THE NIGHT OF THE HUNTER

Drama, Kriminalfilm, Literaturverfilmung, Psychothriller

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1955
Produktionsfirma: United Artists
Länge: 91 Minuten
FSK: ab 18; f
Erstauffuehrung: 16.3.1956/26.11.1971 ZDF/17.5.2001 DVD
DVD-Anbieter: Fox (FF, Mono engl./dt.)

Darsteller: Robert Mitchum (Harry Powell), Shelley Winters (Willa Harper), Lillian Gish (Rachel), Evelyn Varden (Icey Spoon), Peter Graves (Ben Harper), Billy Chapin (John), Sally Jane Bruce (Pearl)

Produzent: Paul Gregory

Regie: Charles Laughton

Drehbuch: James Agee

Kamera: Stanley Cortez

Musik: Walter Schumann

Schnitt: Robert Golden

Vorlage: Davis Grubb

Inhalt

Die beiden unschuldigen Kinder eines hingerichteten Raubmörders werden von dessen Zellengenossen, einem wahnsinnigen Wanderprediger, der die Mutter auf der Suche nach der versteckten Beute ermordet hat, gequält und verfolgt. Eine alte Frau nimmt sich ihrer an und verteidigt die beiden mutig. Vom deutschen Expressionismus beeinflußt, arbeitet der Film mit suggestiven Licht- und Toneffekten und erzeugt so eine irreale, beklemmende, manchmal schockierende Atmosphäre. Laughton bezeichnete seine einzige Regiearbeit als albtraumhaftes Märchen". Der Film fand zunächst wenig Resonanz, wurde aber später als Werk mit originärer Filmsprache wiederentdeckt."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)