Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Agent vom Sunset Boulevard

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1996
Produktionsfirma: Stiftung Deutsche Kinemathek
Länge: 60 Minuten
FSK: -
Erstauffuehrung: 4.9.1996 arte

Regie: Heike Klapdor, Jens-Peter Behrend

Drehbuch: Heike Klapdor, Jens-Peter Behrend

Kamera: Bernd Fischer

Inhalt

Filmisches Porträt des in Böhmen am 29.3.1902 geborenen Paul Kohner, der 1920 in die USA ging und das Filmgeschäft bei Carl Laemmle lernte. In Deutschland produzierte er ab 1931 u.a. Der Rebell" und "Der verlorene Sohn", bevor er 1933 emigrierte. Wieder in Hollywood, war seine Agentur die erste Adresse für Filmkünstler, die Deutschland verlassen mußten. Kohner beschaffte Arbeit und Beschäftigungsnachweise für die USA, die vielen Künstlern erst die Ausreise aus Deutschland ermöglichten. 1939 gründete er den European Film Fund, zur Unterstützung notleidender Künstler. Kohner starb 1988. In einer Mischung aus Dokumentarfilm und inszenierten Stimmungsskizzen entwirft der Film das vor allem thematisch sehr interessante Bild des Produzenten und Menschenfreund."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)