Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Traum von Apollo XI

Originaltitel: PONTIAC MOON

Roadmovie, Tragikomödie

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1994
Produktionsfirma: Paramount
Länge: 102 Minuten
FSK: ab 6
Erstauffuehrung: 25.10.1995 Video/1.10.1996 premiere

Darsteller: Ted Danson (Washington Bellamy), Mary Steenburgen (Katherine), Ryan Todd (Andy), Eric Schweig (Ernest Ironplume), Cathy Moriarty (Lorraine)

Produzent: Robert Schaffel, Youssef Vahabzadeh

Regie: Peter Medak

Drehbuch: Tim Taylor, Jeffrey Brown

Kamera: Thomas Kloss

Musik: Randy Edelman

Schnitt: Anne V. Coates

Inhalt

Im August 1969, als die Landung der ersten Menschen auf dem Mond bevorsteht, bricht ein spleeniger Lehrer aus dem Alltag aus: Während der vier Tage, die Apollo 11 für seine Reise braucht, will er zusammen mit seinem Sohn den Kilometerstand seines Autos der Entfernung zum Mond angleichen, wofür ihm noch etwa 1000 Meilen fehlen. Aus einem Roadmovie voller Entdeckungen und Einsichten entwickelt sich eine skurrile Parabel über die Einheit der (amerikanischen) Familie, die zwar plakativ und irreal ist wie ein Märchen, gerade daraus aber einen gewissen Reiz bezieht.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)