Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Beruf Neonazi

Dokumentarfilm

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1993
Produktionsfirma: Ostfilm/Hoffmann & Loeser
Länge: 83 Minuten
FSK: -
Erstauffuehrung: 18.11.1993/19.2.1994 VOX

Regie: Winfried Bonengel

Drehbuch: Winfried Bonengel

Kamera: Johann Feindt

Schnitt: Wolfram Kohler

Inhalt

Porträt des jungen Neonazis Ewald Althans, der als technokratischer Funktionär das Medium Film zur Selbstdarstellung nutzt. In der unkommentierten Wiedergabe nationalsozialistischen Gedankenguts erschreckend, versucht der Film, seinen Protagonisten allein durch dessen Worte und Handlungen bloßzustellen. Eine inszenatorische Gratwanderung, die bei oberflächlicher Betrachtungsweise den Eindruck erweckt, der Filmemacher wäre dem Neonazi auf den Leim" gegangen. Diese fälschliche Annahme erklärt die Aufgeregtheit, mit der Öffentlichkeit und Medien auf den Film reagieren."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)