Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Last Ride - Manche Fesseln können gelöst werden

Originaltitel: LAST RIDE

Produktionsland: Australien
Produktionsjahr: 2009
Produktionsfirma: AFFC/Last Ride/Talk Films
Länge: 96 Minuten
FSK: ab 12
Erstauffuehrung: 14.6.2011 DVD & BD
DVD-Anbieter: dtp (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Hugo Weaving (Kev), Tom Russell (Chook), Anita Hegh (Maryanne), John Brumpton (Max), Kelton Pell (Lyall), Sonya Suares (Zareena Khan), Mick Coulthard (Onkel Cliff)

Produzent: Antonia Barnard, Nicholas Cole

Regie: Glendyn Ivin

Drehbuch: Mac Gudgeon

Kamera:

Musik: Paul Charlier

Schnitt: Jack Hutchings

Vorlage: Denise Young

Inhalt

Auf der Flucht vor der Polizei schleppt ein zu Gewalttätigkeiten neigender Mann seinen zehnjährigen Sohn quer durch die südaustralische Wüste. Während diverser abenteuerlicher Begebenheiten übernimmt der Junge mehr und mehr die (emotionale) Führung und versucht zu verstehen, warum Erwachsene aus freien Stücken Schuld auf sich laden. Intensives, überzeugend gespieltes Familiendrama, das in meditativer Form den Annäherungsprozess zweier sehr unterschiedlicher Menschen beschreibt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)