Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die außergewöhnlichen Abenteuer des Saturnino Farandola

Originaltitel: LE AVVENTURE STRAORDINARISSIME DI SATURNINO FARANDOLA

Produktionsland: Italien/Frankreich
Produktionsjahr: 1913
Produktionsfirma: Sociatà Anonima Ambrosio
Länge: 77 Minuten
Erstauffuehrung: 25.11.1913/28.6.2010 2010 arte

Darsteller: Marcel Fabre (Saturnino Farandola), Nilde Baracchi (Mysora), Filippo Castamagna, Alfredo Bertone

Produzent: Arturo Ambrosio

Regie: Marcel Fabre, Luigi Maggi

Drehbuch: Guido Volante

Kamera: Ottavio de Matteis

Musik: Serge Bromberg

Inhalt

Ein junger Mann, der bei Orang-Utans aufwuchs, erhält eine Ausbildung zum Seemann, kämpft gegen Piraten, Indianer und Amazonen, muss seine Geliebte aus dem Bauch eines Wals retten und begibt sich auf die Suche nach einem weißen Elefanten, den der König von Siam vermisst. Am Ende steht eine Verfolgungsjagd mit Heißluftballons. Abenteuerliche Stummfilm-Verfilmung eines Romans von Albert Robida (1848-1926), der als Parodie auf die Romane Jules Vernes angelegt war. Ursprünglich umfasste der Film 18 Episoden à 20 Minuten, die jetzige Fassung besteht aus den vier noch erhaltenen Episoden. Ein fabuliergewaltiges Filmabenteuer, das stimmungsvoll in den Farben Grün, Gelb, Sepia und Blau viragiert und mit einer neu komponierten Musik versehen wurde.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)