Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Rote Zora

Kinderfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland/Schweden
Produktionsjahr: 2007
Produktionsfirma: Studio Hamburg International Prod./Multimedia/NDR/Sonet Film
Länge: 99 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 24.1.2008/21.8.2008 DVD
DVD-Anbieter: Universal (16:9, 1.85:1, DD5.1 dt.)

Darsteller: Linn Reusse (Zora), Jakob Knoblauch (Branko), David Benton (Duro), Pascal Andres (Nicola), Woody Mues (Pavle), Mario Adorf (Gorian), Ben Becker (Karaman), Dominique Horwitz (Ivenkovic), Hilmi Sözer (Begovic), Moritz Grabbe (Stjepan)

Produzent: Ronald Kruschak, Joakim Hansson

Regie: Peter Kahane

Drehbuch: Christian Zübert, Ronald Kruschak, Peter Kahane

Kamera: Dragan Rogulj

Musik: Detlef Petersen

Schnitt: Gudrun Steinbrück

Vorlage: Kurt Held

Inhalt

Verfilmung des Kinderbuchklassikers von Kurt Held, die die widerspenstige Titelheldin und ihre gefürchtete Kinderbande arg gezähmt hat und gesellschaftliche Zeitbezüge weitgehend ausschließt. Das Ergebnis ist ein recht oberflächlicher Kinderfilm, der sich zwar mit den historischen Requisiten viel Mühe gibt, dem es aber kaum einmal gelingt, die Perspektive der Kinder, die eigentlich im Mittelpunkt der Geschichte stehen sollten, glaubwürdig zu vermitteln.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)