Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Für Gott, Zar und Vaterland

Originaltitel: AU NOM DE DIEU, DU TSAR ET DE LA PATRIE, Verweistitel: Durokovo - Village of Fools

Dokumentarfilm

Produktionsland: Frankreich/Deutschland/Russland
Produktionsjahr: 2007
Produktionsfirma: Zadig Prod./ARTE France/MDR
Länge: 92 Minuten
FSK: o.A.; f
Erstauffuehrung: 9.10.2007 arte (Kurzf.)/28.2.2008 arte (Langf.)/15.1.2009

Produzent: Manuelle Blanc, Katja Wildermuth, Mette Heide

Regie: Nino Kirtadze

Drehbuch: Nino Kirtadze

Kamera: Jacek Petrycki

Musik: Gio Tsintsadze

Schnitt: Nino Kirtadze, Ruben Kornfeld, Rodolphe Molla

Inhalt

In einem russischen Dorf baut ein selbsternannter Heilsbringer eine Kolonie für junge Leute auf, die hier Zucht und Ordnung lernen sollen. Während seine Untergebenen niedere Arbeiten ausführen, empfängt der Hausherr Würdenträger aus Parlament, Armee und Kirche. Der kommentarlose Dokumentarfilm offenbart die Gedankenwelten eines mächtigen Klüngels, die aus Ultranationalismus, der Ablehnung demokratischer Strukturen und der Beschwörung eines starken Führers gespeist sind. Über den konkreten Fall hinaus belegt der Film die Brüchigkeit der russischen Demokratie und die Gefahr eines radikalen Rechtsrucks.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)