Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Die wilden Hühner und die Liebe

Jugendfilm

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2007
Produktionsfirma: Bavaria Film/Constantin Film/Lunaris Film/ZDF
Länge: 108 Minuten
FSK: o.A.; f
Erstauffuehrung: 5.4.2007 (auch Schweiz)/11.10.2007 DVD
DVD-Anbieter: Highlight (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt., dts dt.)

Darsteller: Michelle von Treuberg (Sprotte), Paula Riemann (Melanie), Jette Hering (Wilma), Lucie Hollmann (Frieda), Zsa Zsa Inci Bürkle (Trude), Jeremy Mockridge (Fred), Philip Wiegratz (Steve), Veronica Ferres (Sprottes Mutter), Thomas Kretschmann (Christian), Oliver Stokowski (Torben Mossmann), Jessica Schwarz (Frau Rose), Doris Schade (Oma Slättberg), Benno Fürmann (Lehrer Grünbaum)

Produzent: Uschi Reich, Peter Zenk

Regie: Vivian Naefe

Drehbuch: Marie Graf, Uschi Reich, Vivian Naefe

Kamera: Peter Döttling

Musik: Annette Focks

Schnitt: Hansjörg Weissbrich

Vorlage: Cornelia Funke

Inhalt

Weitere Alltagsabenteuer und -geschichten um die fünf nunmehr etwa 15 Jahre alten Freundinnen der Mädchenbande Die wilden Hühner", wobei vor allem die komplizierten Wege der aufkeimenden, in einem Fall sogar gleichgeschlechtlichen Liebe im Zentrum stehen. Ein unterhaltsamer, phasenweise überraschend stiller und nachdenklicher Film nach dem Kinderbuch von Cornelia Funke, dem es weniger um weichgespülte Schwärmereien und andere Oberflächlichkeiten geht als um Mut, (Selbst-)Vertrauen, Charakterfestigkeit und Zivilcourage als Voraussetzungen im Engagement gegen erste aufkeimende Formen von Intoleranz, Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit."