Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Wie Honza beinahe König geworden wäre

Originaltitel: HONZA MALEM KRALEM

Kinderfilm

Produktionsland: CSSR
Produktionsjahr: 1977
Produktionsfirma: Filmstudio Barrandov
Länge: 84 Minuten
Erstauffuehrung: 15.12.1978 Kino DDR/29.12.1979 DFF 1/2.10.1993 RTL 2

Darsteller: Jirí Korn (Honza), Nada Konvalinková (Maruska), Jorga Kotrbová (Prinzessin), Josef Kemr (König), Zdenek Díte (Heerführer)

Regie: Borivoj Zeman

Drehbuch: Borivoj Zeman, Oldrich Kautsky

Kamera: Ivan Slapeta

Musik: Jirí Sternwald

Inhalt

Mit List bringt ein junger Bauernbursche die verwöhnte, angeblich stumme Königstochter zum Sprechen. Sympathische Märchenverfilmung nach den auch in Deutschland bekannten Geschichten vom dummen Hans" mit einem tschechischen Popstar in der Hauptrolle. Der Regisseur - nicht zu verwechseln mit Karel Zeman - gehört zu den Routiniers des tschechischen Märchenfilms und ist hierzulande eher unbekannt."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)