Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

The Shape of Things

Originaltitel: THE SHAPE OF THINGS, Verweistitel: The Shape of Things - Das Maß der Dinge

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA/Großbritannien/Frankreich
Produktionsjahr: 2002
Produktionsfirma: Mepris/Pretty Pictures/Studio Canal/USA/Working Title
Länge: 93 Minuten
FSK: ab 12
Erstauffuehrung: 12.4.2006 DVD/18.12.2006 SF 1/DRS
DVD-Anbieter: Capelight (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Gretchen Mol (Jenny), Paul Rudd (Adam Sorenson), Rachel Weisz (Evelyn Ann Thompson), Frederick Weller (Phillip)

Produzent: Neil LaBute, Gail Mutrux, Philip Steuer, Rachel Weisz

Regie: Neil LaBute

Drehbuch: Neil LaBute

Kamera: James L. Carter

Musik: Elvis Costello

Schnitt: Joel Plotch

Inhalt

Ein unscheinbarer junger Museumswärter fühlt sich durch das Interesse einer selbstbewussten Kunststudentin geschmeichelt. Sie werden ein Paar, und die Frau beginnt systematisch mit der Umformung" ihres Geliebten, die diesem größere Anziehungskraft und ein stärkeres Selbstbewusstsein verleiht. In diesen Prozess wird auch ein befreundetes Paar verwickelt, bis sich Beziehungsstrukturen auflösen und verschieben. Als Screwball-Komödie inszenierte Verfilmung eines kompromisslos-provokanten Theaterstücks um Geschlechterkämpfe, Manipulierbarkeit und die Fixierung auf den äußerlichen Schein."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)