Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Edison

Originaltitel: EDISON, Verweistitel: Edison - Stadt des Verbrechens

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2005
Produktionsfirma: Millenium/Emmett-FurlaEdison/VIP 3
Länge: 95 Minuten
FSK: ab 16
Erstauffuehrung: 25.10.2005 DVD/8.2.2008 PRO 7
DVD-Anbieter: Kinowelt (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)

Darsteller: Kevin Spacey (Detective Wallace), Morgan Freeman (Ashford), Justin Timberlake (Joshua Pollack), LL Cool J (Deed), Dylan McDermott (Lazerov)

Produzent: Boaz Davidson, Randall Emmett, George Furla, Avi Lerner, John Thompson

Regie: David J. Burke

Drehbuch: David J. Burke

Kamera: Francis Kenny

Musik: Robert L. Bennett jr., Machine Head, H. Scott Salinas

Schnitt: Tirsa Hackshaw, Casey O. Rohrs

Inhalt

Ein Nachwuchsjournalist wartet mit einer Enthüllungsstory über eine kriminelle Polizei-Sondertruppe auf und findet erst wieder Gnade vor den Augen seines Chefredakteurs, als er einen Kronzeugen präsentieren kann. Dies aber bringt ihn auf die Abschussliste der korrupten Cops. Nur mit Hilfe eines Sergeanten, der dem kriminellen Sumpf abgeschworen hat, kann er überleben. Solider Thriller, der einmal mehr den Glauben an das aufrechte Gewissen und die Unanfechtbarkeit der Presse Amerikas beschwört.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)