Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

White Chicks

Originaltitel: WHITE CHICKS

Komödie

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2004
Produktionsfirma: Gone North Prod./Revolution Studios/Wayans Bros. Entertainment
Länge: 109 Minuten
FSK: ab 6
Erstauffuehrung: 7.10.2004/22.2.2005 DVD/12.5.2007 ProSieben
Kinostart: 07.10.2004
Kinoverleih: Columbia Tristar
DVD-Anbieter: ColTriStar (1:1.85/16:9/Dolby Digital 5.1)

Darsteller: Shawn Wayans (Kevin Copeland), Marlon Wayans (Marcus Copeland), Jaime King (Heather Vandergeld), Frankie Faison (Section Chief Elliot Gordon), Lochlyn Munro (Agent Jake Harper), John Heard (Warren Vandergeld), Busy Philipps (Karen)

Produzent: Marlon Wayans, Shawn Wayans, Rick Alvarez, Lee R. Mayes, Keenen Ivory Wayans

Regie: Keenen Ivory Wayans

Drehbuch: Keenen Ivory Wayans, Marlon Wayans, Shawn Wayans, Andy McElfresh, Michael Anthony Snowden, Xavier Cook

Kamera: Steven Bernstein

Musik: Teddy Castellucci

Schnitt: Jeff Gourson, Stuart Pappé

Inhalt

Zwei farbige FBI-Undercover-Agenten geraten in ein turbulentes Wirrwarr doppel- und vielbödiger Täuschungsmanöver, als sie zwei Milliardärstöchter beschützen sollen und sich selbst als die von Entführern bedrohten Zwillinge verkleiden. Schräg-schrille Komödie voller Derbheiten, die gut gelaunt und politisch unkorrekt Tabus gleich im Dutzend bricht und Perversionen jeglicher Couleur ausbuchstabiert. Trotz Längen und aufgesetzter Effekte etabliert der Film phasenweise ein aberwitzig-komplexes Verwechslungsgeflecht, bei dem alles Fassade und Rollenspiel ist.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)