Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

The Truth About Charlie

Originaltitel: THE TRUTH ABOUT CHARLIE, Verweistitel: Die Wahrheit über Charlie

Komödie, Kriminalfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2002
Produktionsfirma: Clinica Estetico/Mediastream/Universal
Länge: 100 Minuten
FSK: ab 12
Erstauffuehrung: 4.9.2003 Video & DVD
DVD-Anbieter: Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Mark Wahlberg (Joshua Peters), Thandie Newton (Regina Lambert), Christine Boisson (Dominique), Tim Robbins (Lewis Bartholomew), Ted Levine (Emil Zatapec), Joong-Hoon Park (Lee Il-sang), Lisa Gay Hamilton (Lola Jansco), Stephen Dillane (Charlie), Agnès Varda, Charles Aznavour, Magali Noël, Françoise Bertin

Produzent: Jonathan Demme, Peter Saraf, Edward Saxon, Neda Armian, Michel Cheyko

Regie: Jonathan Demme

Drehbuch: Jonathan Demme, Steve Schmidt, Peter Joshua, Jessica Bendinger

Kamera: Tak Fujimoto

Musik: Rachel Portman, Robyn Hitchcock

Schnitt: Carol Littleton

Vorlage: Peter Stone

Inhalt

Nach ihrem Urlaub muss eine in Paris lebende Frau erkennen, dass ihr ermordeter Mann ein Doppelleben als Betrüger führte. Plötzlich sind etliche Menschen hinter dem Millionenvermögen her, das ihr hinterlassen wurde. Eine Situation, die auch im Verhältnis zum neuen Urlaubsbekannten für Spannungen sorgt. Neuverfilmung der Stanley-Donen-Krimikomödie "Charade" (1963), die durch die ungewöhnliche filmische Gestaltung für sich einnimmt und ein präzis komponiertes Erzähldesign offenbart. Da der Film aber nie den Charme des Originals erreicht, verwandelt sich das Netz aus Intrigen und Täuschungen in oberflächliche Verwirrung.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)