Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Hochzeit wider Willen

Originaltitel: HATUNA MEHUHERET

Produktionsland: Israel/Frankreich
Produktionsjahr: 2001
Produktionsfirma: CNC/Israeli Film Fund/Keshet/Morgane/Transfax/arte
Länge: 98 Minuten
Erstauffuehrung: 21.7.2003 arte

Darsteller: Lior Ashkenazi (Zaza), Ronit Elkabetz (Judith), Moni Moshonov (Yasha), Lili Kosashvili (Lili), Aya Steinovitz (Ilana)

Produzent: Marek Rozenbaum, Edgard Tenembaum

Regie: Dover Kosashvili

Drehbuch: Dover Kosashvili

Kamera: Dani Schneor

Musik: Joseph Bardanaqshvili

Schnitt: Yael Perlov

Inhalt

Der 32-jährige Sohn georgischer Einwanderer in Israel wird mit dem Problem konfrontiert, dass seine Eltern der Tradition entsprechend eine standesgemäße Ehefrau für ihn suchen. Während ihm immer neue Bewerberinnen zugeführt werden, hat er längst die Entscheidung gefällt: Seine Traumfrau ist ein wenig älter als er, geschieden und hat eine sechsjährige Tochter; das Dilemma ist also vorgezeichnet. Als Tragikomödie konzipierter Erstlingsfilm, dessen verhaltene Inszenierung mit gleitenden Genreübergängen für Irritationen sorgt. Der nachdenklich stimmende Film enthält sich jeder vordergründigen Schwarz-weiß-Zeichnung und wägt den Wert von Traditionen gegen die Freiheiten der selbstbestimmten Moderne ab.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)