Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Marlene Dietrich - Her Own Song

Originaltitel: MARLENE DIETRICH - HER OWN SONG

Dokumentarfilm

Produktionsland: Deutschland/USA
Produktionsjahr: 2002
Produktionsfirma: Gemini/APG/Apollo Media/Talent Network Media
Länge: 105 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 21.3.2002

Produzent: J. David Riva, Karin Kearns, H.W. Pausch

Regie: J. David Riva

Drehbuch: Karin Kearns

Kamera: Adolfo Bartoli, Uli Kudicke

Musik: Gernot Rothenbach

Schnitt: Katharina Schmidt

Inhalt

Annäherung an die deutsche Diva Marlene Dietrich, in deren Mittelpunkt die zunehmende Politisierung des Stars steht. In einer aufreizend beliebigen Flut an Bild- und Tonmaterial reiht der dokumentarische Film Episode an Episode, wobei er zumeist dem Anekdotischen verhaftet bleibt und sich an der Oberfläche des allzu Bekannten verliert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)