Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Belphégor

Originaltitel: BELPHEGOR, Verweistitel: Belphégor - Das Phantom des Louvre

Literaturverfilmung

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 2001
Produktionsfirma: Les Films Alain Sarde/La Studio Canal +/Natexis Banque PopilairesImages/Studio Images 7/TF 1
Länge: 93 Minuten
FSK: ab 12
Erstauffuehrung: 17.9.2002 Video/25.8.2003 DVD
DVD-Anbieter: Universum (16:9, 2.35:1, DD5.1 frz./dt.)

Darsteller: Sophie Marceau (Lisa/Belphégor), Michel Serrault (Verlac), Frédéric Diefenthal (Martin), Julie Christie (Glenda Spender), Jean-François Balmer (Bertrand Faussier)

Produzent: Alain Sarde

Regie: Jean-Paul Salomé

Drehbuch: Jérôme Tonnerre, Jean-Paul Salomé

Kamera: Jean-François Robin

Musik: Bruno Coulais

Schnitt: Sylvie Landra

Vorlage: Arthur Bernède

Inhalt

Ein französischer Archäologe entdeckt 1935 einen Sarkophag mit einer unversehrten ägyptischen Mumie, der allerdings einige Grabbeigaben fehlen. Obwohl in der Folgezeit in seinem Umfeld einige Mitarbeiter sterben, vermacht er seine Entdeckung dem Louvre, wo 70 Jahren später, nach einer unheilvollen Laserbehandlung des Leichnams, schreckliche Ereignisse ihren Anfang nehmen. Eine Nachbarin das Museums wird in arge Mitleidenschaft gezogen. Fernsehfilm, der kaum etwas mit der legendären Fernsehserie der 60er-Jahre, in der Juliette Gréco die Hauptrolle spielte, gemein hat und die trotz ebenfalls prominenter Besetzung enttäuscht. Ein Aufguss, zu dessen Zweck das Phantom der Opfer ins Museum wechseln musste.