Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Tuvalu

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1999
Produktionsfirma: Veit Helmer Filmproduktion/Südwestrundfunk/MDR
Länge: 91 Minuten
FSK: o.A.; f
Erstauffuehrung: 22.6.2000

Darsteller: Denis Lavant (Anton), Chulpan Hamatova (Eva), Philippe Clay (Karl), Terrence Gillespie (Gregor), E.J. Callahan (Inspektor), Djoko Rosic (Gustav), Catalina Murgea (Martha), Todor Georgiev (Polizist)

Produzent: Veit Helmer

Regie: Veit Helmer

Drehbuch: Michaela Beck, Veit Helmer

Kamera: Emil Christow

Musik: Jürgen Knieper

Schnitt: Araksi Mouhibian

Inhalt

In einem surreal anmutenden Niemandsland ist ein heruntergekommenes altes Bad die bedrohte Heimstatt einiger Menschen geworden, die dem Zerfall des Gebäudes, aber auch der Gewissenlosigkeit ihrer korrupten Widersacher Einfallsreichtum und utopische Tatkraft entgegen setzen. Ein detailverliebter, fantasiereicher Bilderkosmos, gespeist aus zahlreichen Wurzeln der Filmgeschichte. Konzipiert als turbulent-poetisches Traumgespinst, wird das moderne Märchen fast ohne Worte erzählt und bereichert durch skurrile Figuren, bizarre Dekors und eine auch in der Farbgebung faszinierende Bildgestaltung.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)