Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Ist ja irre - Alarm im Gruselschloß

Originaltitel: CARRY ON SCREAMING, Verweistitel: Alarm im Gruselschloß

Aus der Serie Ist ja irre: Ist ja irre, Kopf hoch - Brust raus! (1958), Ist ja irre - lauter liebenswerte Lehrer (1959), 41 Grad Liebe (1959), Uns kann kein krummes Ding erschüttern (1959), Ist ja irre - unser Torpedo kommt zurück (1960), Nicht so toll, Süßer (1960), Ist ja irre - der Schiffskoch ist seekrank (1962), Ist ja irre - diese müden Taxifahrer (1963), Ist ja irre - 'ne abgetakelte Fregatte (1964), Ist ja irre - Agenten auf dem Pulverfaß (1964), Cleo, Liebe und Antike (1964), Rumpo Kid bittet zum Duell (1965), Ist ja irre - Alarm im Gruselschloß (1966), Ist ja irre - Nur nicht den Kopf verlieren (1966), Das total verrückte Krankenhaus (1967), Ist ja irre - In der Wüste fließt kein Wasser (1967), Alles unter Kontrolle - keiner blickt durch (1968), Das total verrückte Irrenhaus (1969), Das total verrückte Campingparadies (1969), Ist ja irre - Liebe, Liebe, usw. (1970), Die total verrückte Königin der Amazonen (1970), Ist ja irre - Ein Streik kommt selten allein (1971), Heinrichs Bettgeschichten oder Wie der Knoblauch nach England kam (1971), Ein total verrückter Urlaub (1972) (1972), Die total verrückte Oberschwester (1972), Mißwahl auf englisch (1973), Mach' weiter, Dick! (1974), Alles geht nach hinten los (1975), Retter der Nation (1976), Mach' weiter, Emmanuelle (1978)

Komödie

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1966
Produktionsfirma: Peter Rogers Prod.
Länge: 97 Minuten
Erstauffuehrung: 14.11.1986 ZDF

Darsteller: Kenneth Williams (Dr. Watt), Jim Dale (Albert), Angela Douglas (Doris Mann), Harry H. Corbett (Sergeant Bung), Peter Butterworth (Constable Slobotham)

Produzent: Peter Rogers

Regie: Gerald Thomas

Drehbuch: Talbot Rothwell

Kamera: Alan Hume

Musik: Eric Rogers

Schnitt: Rod Keys

Inhalt

Ein Monster entführt die Freundin eines jungen Mannes. Die Ermittlungen führen in das Schloß eines Arztes, der aus schönen jungen Frauen Schaufensterpuppen herstellt. Als noch ein zweites Monster auftaucht, überstürzen sich die unheimlichen Abenteuer. Klamauk mit gelegentlichen Ansätzen zur Horrorfilm-Parodie. (Fernsehtitel auch: Alarm im Gruselschloß"; "Carry on: Ist ja irre - Alarm im Gruselschloß"; "Ist ja irre - Alles unter Kontrolle, keiner blickt durch")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)