Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Große Freiheit Nr. 7

Verweistitel: Hans Albers: Große Freiheit Nr. 7

Melodram

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1943/44
Produktionsfirma: Terra
Länge: 109 Minuten
FSK: ab 16; nf (DVD: ab 6)
Erstauffuehrung: 15.12.1944 Prag/9.9.1945 W-Berlin/1.12.1958 DFF 1/18.9.1967 ZDF/23.3.2005 DVD/2.5.2005 DVD (Universu
DVD-Anbieter: DeAgostini/MFA (FF, Mono dt.); Universum/UFA (FF, Mono dt.)

Darsteller: Hans Albers (Hannes), Ilse Werner (Gisa), Hans Söhnker (Willem), Gustav Knuth (Fiete), Günther Lüders (Jens), Helmut Käutner (Karl), Hilde Hildebrand (Anita), Ethel Reschke (Margot), Kurt Wieschala (Jan), Richard Nicolas ("Admiral"), Anna-Maria Besendahl (Frau Börgel), Erna Sellmer (Frau Kaasbohm), Thea Thiele (Konsulin), Justus Ott (Herr Wellenkamp), Gottlieb Reeck (Herr Puhlmann), Ilse Fürstenberg (Gisas Mutter), Alfred Braun (Rundfunkreporter)

Produzent: Hans Tost

Regie: Helmut Käutner

Drehbuch: Helmut Käutner, Richard Nicolas

Kamera: Werner Krien

Musik: Werner Eisbrenner

Schnitt: Anneliese Schönnenbeck

Inhalt

Ein ehemaliger Seemann ist in St. Pauli als Stimmungssänger und Lebensgefährte einer Nachtlokal-Chefin gestrandet. Die unerfüllte Liebe zu einer sehr jungen Frau bringt den rauhen Seebären dazu, dem Milieu" lebewohl zu sagen und wieder auf einem Schiff anzuheuern. Deftiges Seemannsgarn verbindet sich mit nüchternem Realismus und heftigen Gefühlen, authentischer Atmosphäre und einem Hauch von Resignation. Der straff inszenierte Film zeigt Albers als Schauspieler und Sänger von seiner besten Seite. Er war im Dritten Reich - nicht aber im deutschbesetzten Ausland - verboten. Guter alter Kintopp, farblich reizvoll in Agfacolor gestaltet."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)