Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Koloß von Rhodos

Originaltitel: IL COLOSSO DI RODI

Monumentalfilm

Produktionsland: Italien/Spanien/Frankreich
Produktionsjahr: 1960
Produktionsfirma: Associate/Procusa/CFPC/C.T.I.
Länge: 125 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 26.1.1962/14.8.1988 DFF 2

Darsteller: Rory Calhoun (Dario), Léa Massari (Diala), Georges Marchal (Peliokles), Mimmo Palmara (Ares), Conrado San Martín (Thar), Angel Aranda (Koros), Mabel Karr (Mirle), Georges Rigaud (Lissipo)

Produzent: Michele Scaglione

Regie: Sergio Leone

Drehbuch: Ennio de Concini, Sergio Leone, Cesare Seccia, Luciano Martini, Duccio Tessari, Age Gavioli, Carlo Gualtieri, Luciano Chittarini

Kamera: Antonio L. Ballesteros

Musik: Angelo Francesco Lavagnino

Schnitt: Eraldo da Roma

Inhalt

Sergio Leones (Spiel mir das Lied vom Tod", 1968) erster Spielfilm ist eine groß ausgestattete, aber erstaunlich naive Kostüm- und Kampfproduktion mit einer Vielzahl roher Folterszenen. Es geht um die in der Antike als sechstes Weltwunder geltende Kolossalstatue des Helios vor der Hafeneinfahrt von Rhodos, die 223 v.Chr. bei einem Erdbeben zerbrach."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)