Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Trans-Amerika-Express

Originaltitel: SILVER STREAK

Actionfilm, Komödie

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1976
Produktionsfirma: 20th Century Fox
Länge: 114 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 9.9.1977/4.1.1989 DFF 1

Darsteller: Gene Wilder (George Caldwell), Jill Clayburgh (Hilly), Richard Pryor (Muldoon), Patrick McGoohan (Devereau), Ned Beatty (Sweet), Clifton James (Sheriff), Ray Walston (Mr. Whiney), Stefan Gierasch (Johnson/Prof. Schreiner), Richard Kiel (Reace/Goldtooth), Scatman Crothers (Ralston), Fred Willard (Jerry Jarvis)

Produzent: Martin Ransohoff, Frank Yablans

Regie: Arthur Hiller

Drehbuch: Colin Higgins

Kamera: David M. Walsh

Musik: Henry Mancini

Schnitt: David Bretherton

Inhalt

Anstatt sich wie geplant im "Transamerica Express" entspannen zu können, gerät ein biederer Verleger für Gartenbücher während der Zugfahrt in ein lebensgefährliches Abenteuer, als vor seinen Augen ein Kunsthistoriker ermordet wird, in dessen Sekretärin sich der Verleger verliebt hat. Eine turbulente Actionkomödie, die Elemente der Screwball Comedy, der Romanze, des Abenteuer- sowie des Katastrophenfilms gagreich verbindet. Nach ruhigem Beginn steigert sich der bis in die Nebenrollen hervorragend besetzte Film zu einem absurden Happening, das trotz einiger Plattheiten vorzüglich unterhält.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)