Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Landvogt von Greifensee

Originaltitel: DER LANDVOGT VOM GREIFENSEE

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Schweiz/BR Deutschland
Produktionsjahr: 1979
Produktionsfirma: Condor/SSVK/DRS/NDR/Schweizer Schul- und Volkskino
Länge: 90 Minuten
Erstauffuehrung: 23.2.1980/22.4.1981 ARD

Darsteller: Christian Quadflieg (Landvogt Salomon Landolf), Adelheid Arndt (Salome Distelfink""), Laura Trotter (Figura Hanswurstel""), Brigitta Furgler (Barbara Grasmücke""), Alida Valli (Marianne)

Produzent: Peter-Christian Fueter

Regie: Wilfried Bolliger

Drehbuch: Wilfried Bolliger

Kamera: Armando Nannuzzi

Musik: Arié Dzierlatka

Schnitt: Johnny Dubach

Vorlage: Gottfried Keller

Inhalt

Verfilmung der gleichnamigen Novelle von Gottfried Keller: Der Landvogt von Greifensee scheitert in seinen menschlichen Beziehungen, besonders zu Frauen, behält aber nach außen seinen Ruf als angesehene Persönlichkeit. Eine überzeugende Adaption, die eine sommerliche Idylle mit der Abhängigkeit der Menschen von Erziehung, Milieu und Glaubenssätzen einer patriarchalisch bestimmten Gesellschaft konfrontiert. Kellers Sprache findet in der bestechenden Kameraarbeit ihren optisch adäquaten Ausdruck.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)