Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Nummer Siebzehn

Originaltitel: NUMBER SEVENTEEN

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1932
Produktionsfirma: British International Pictures
Länge: 65 Minuten
Erstauffuehrung: 5.3.1979 ARD

Darsteller: John Stuart (Detektiv), Ann Casson, Leon M. Lion (Ben), Donald Calthrop, Anne Grey (Mädchen)

Produzent: John Maxwell

Regie: Alfred Hitchcock

Drehbuch: Alma Reville, Alfred Hitchcock, Rodney Ackland

Kamera: Jack Cox

Musik: A. Hallis

Schnitt: A.C. Hammond

Vorlage: Jefferson Farjeon

Inhalt

Früher Hitchcock-Film, dessen konfuse Geschichte um einen Halskettenraub von einem vergnüglichen Wer-ist-wer-Ratespiel im Treppenhaus eines leerstehenden Hauses und einer trick- und montagetechnisch hervorragend inszenierten Verfolgungsjagd aufgewogen wird.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)