Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Millionenschatz

Originaltitel: THE MOON-SPINNERS, Verweistitel: Moonspinners - Der Millionenraub

Abenteuerfilm, Literaturverfilmung, Roadmovie

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1965
Produktionsfirma: Disney
Länge: 119 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 14.1.1966

Darsteller: Joan Greenwood (Tantes Francis), Hayley Mills (Nikky Ferris), Eli Wallach (Stratos), Pola Negri (Madame Habib), Peter McEnery (Mark Camford)

Produzent: Bill Anderson, Hugh Attwooll

Regie: James Neilson

Drehbuch: Michael Dyne

Kamera: Paul Beeson, John Wilcox, Michael Reed

Musik: Ron Grainer

Schnitt: Gordon Stone

Vorlage: Mary Stewart

Inhalt

Mit ihrer Nichte sucht eine britische Musikwissenschaftlerin auf Kreta einheimische Volkslieder; statt dessen findet sie einen charmanten Landsmann, der hinter einem griechischen Juwelenräuber her ist. Familiengerechter Reise- und Folklorefilm, etwas blutarm und naiv, mit einem überraschenden Auftritt der Stummfilmdiva Pola Negri als exzentrischer Millionärin. (Videotitel: Moonspinners - Der Millionenraub")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)