Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Forschung und Leben

Verweistitel: Schöpfung ohne Ende

Dokumentarfilm

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1956
Produktionsfirma: Gesellschaft für bildende Filme
Länge: 71 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 1958 Kino

Darsteller: Armas Sten Fühler

Regie: Karl G'schrey

Drehbuch: Ernst von Khuon

Kamera: August Lutz, Ronald Martini, Herbert Thallmayer, Willy Zielke, Fritz Brill

Musik: Oskar Sala

Inhalt

Ein von der chemischen Industrie angeregter wie finanzierter Film, der künstlerisch fotografiert und lehrreich kommentiert den Zuschauern das nahebringen will, womit eben diese Industrie ihr Geld verdient. (Titel auch: Schöpfung ohne Ende")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)