Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Etwas wird sichtbar

Dokumentarfilm

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1981
Produktionsfirma: Harun Farocki Filmprod.
Länge: 114 Minuten
FSK: -
Erstauffuehrung: 18.2.1982 ZDF/26.2.1982 Kino

Darsteller: Anna Mandel, Marcel Werner, Hanns Zischler, Inga Humpe, Bruno Ganz

Produzent: Harun Farocki

Regie: Harun Farocki

Drehbuch: Harun Farocki

Kamera: Ingo Kratisch, Wolf-Dieter Fallert, Ebba Jahn

Musik: Markus Spies

Schnitt: Johannes Beringer

Inhalt

Eine Liebesgeschichte und eine politische Geschichte. Es geht um ein Paar in Westberlin, das sich findet und später trennt, und es geht um den Protest gegen den Vietnamkrieg in den 60er Jahren: Aus welchem Grund wird jemand politisch aktiv, und wie vermittelt sich politische Erkenntnis? Der Film reflektiert in kühl inszenierten Sequenzen den Protest gegen den Vietnamkrieg und analysiert, wie die Bilder aus Vietnam nach Deutschland kamen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)