Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Es werde Licht

Originaltitel: LET THERE BE LIGHT

Dokumentarfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1945/46
Produktionsfirma: US Army Pictorial Service
Länge: 50 Minuten
Erstauffuehrung: 28.6.1982 West 3

Regie: John Huston

Drehbuch: Charles Kaufman, John Huston

Kamera: Stanley Cortez, John Huston

Musik: Dimitri Tiomkin

Inhalt

Der im Zweiten Weltkrieg von John Huston für die amerikanische Armee gedrehte Film befaßt sich mit der Wiedereingliederung von Soldaten, die im Krieg schwere psychische Schäden davongetragen haben. Die Dreharbeiten fanden in einem Militärhospital statt. Die schonungslose Darstellung der psychisch gestörten Soldaten und der Therapieversuche gab dem Film eine Tendenz, die den militärischen Auftraggebern nicht genehm war. Er verschwand in den Archiven, bis ihn 1982 eine amerikanische Fernsehgesellschaft erstmals ausstrahlte.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)