Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Es geht um mein Leben

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1936
Produktionsfirma: Eichberg
Länge: 86 Minuten
Erstauffuehrung: 15.12.1936/3.8.1987 DFF 1

Darsteller: Karl Ludwig Diehl, Kitty Jantzen, Theo Lingen, Eva Tinschmann, Karl Dannemann

Regie: Richard Eichberg

Drehbuch: Hans Klaehr, Richard Eichberg

Kamera: Reimar Kuntze

Musik: Harald Böhmelt

Schnitt: Gustav Lohse

Vorlage: Oskar Jensen

Inhalt

Ein Berliner Rechtsanwalt wird in einen Erpressungs- und Mordfall verwickelt und muß befürchten, daß seine geliebte Frau - ein berühmter Filmstar - eine Schlüsselrolle darin spielt. Spannender, routiniert gemachter Kriminalfilm nach altmodischem Strickmuster mit zeitgenössischen Schlagern.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)