Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Ayla und der Clan der Bären

Originaltitel: THE CLAN OF THE CAVE BEAR

Fantasyfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1985
Produktionsfirma: PSO/Sidney Kimmel/Decade
Länge: 93 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 15.5.1986/September 1986 Video/26.8.2001 DVD
DVD-Anbieter: McOne (FF, DD2.0 dt.)

Darsteller: Daryl Hannah (Ayla), John Doolittle (Brun), James Remar (Creb), Pamela Reed (Iza), Thomas G. Waites (Broud), Martin Doyle (Grod), Tony Montanaro (Zoug), Mike Muscat (Dorv)

Produzent: Gerald I. Isenberg

Regie: Michael Chapman

Drehbuch: John Sayles

Kamera: Jan de Bont

Musik: Alan Silvestri

Schnitt: Wendy Greene Bricmont

Vorlage: Jean M. Auel

Inhalt

Eine Horde Neandertaler nimmt - großenteils widerwillig - ein Mädchen vom Stamm der Cromagnon auf, das sich alsbald allen Überlieferungen widersetzt und letztlich allein der Zukunft entgegenziehen muß. Ein Versuch, die steinzeitliche Vergangenheit zu einem emanzipatorischen Plädoyer für die Stärke der Frau zu nutzen. Dabei gelingen dem handwerklich soliden, aber langatmigen Film durchaus einige überzeugende Aussagen über die Entfaltung menschlicher Grundwerte; die Folie, die er dazu benutzt, wird freilich überstrapaziert, so daß die Neandertaler eher bei gruppendynamischen Querelen zusammenhocken als ums Überleben kämpfen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)