Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Liebe, Tod und Teufel (1934)

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1934
Produktionsfirma: UFA
Länge: 104 Minuten
Erstauffuehrung: 21.12.1934/10.11.1958 DFF 1/22.3.1981 BR

Darsteller: Käthe von Nagy (Kokua), Albin Skosa (Kiwe), Brigitte Horney (Rubby), Karl Hellmer (Lopaka), Aribert Wäscher (Mounier)

Produzent: Karl Ritter

Regie: Heinz Hilpert, Reinhart Steinbicker

Drehbuch: Kurt Heuser, Pelz von Felinau, Liselotte Gravenstein

Kamera: Fritz Arno Wagner

Musik: Theo Mackeben

Schnitt: Wolfgang Becker

Vorlage: Robert Louis Stevenson

Inhalt

Während eines Aufenthalts in einem Hafen kauft ein Matrose in einem Basar eine geheimnisvolle Flasche, die ihrem Besitzer alle Wünsche erfüllt - für seine Seele als Preis. Der Matrose erhält, was er begehrt, doch ihn packt die Angst, und er verkauft die Flasche. Als er ein von einer tropischen Krankheit befallenes Mädchen kennenlernt und sich verliebt, versucht er verzweifelt, wieder in den Besitz der Flasche zu gelangen, was ihm nach vielen Mühen auch gelingt. Sorgfältig gestaltetes und gut gespieltes Melodram aus der UFA-Fabrik.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)