Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Über den Todespaß

Originaltitel: THE FAR COUNTRY

Western

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1954
Produktionsfirma: Universal
Länge: 97 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 21.12.1954

Darsteller: James Stewart (Jeff Webster), Ruth Roman (Ronda Castle), Corinne Calvet (Renée Vallon), Walter Brennan (Ben Tatem), John McIntire (Mr. Gannon), Jay C. Flippen (Rube), Steve Brodie (Ives), Henry Morgan (Ketchum), Royal Dano (Luke), Gregg Barton (Rounds), Chubby Johnson (Dusty), Jack Elam (Newberry), Kathleen Freeman (Grits), Guy Wilkerson (Tanana Pete), Chuck Roberson (Latigo), John Halloran (Barkeeper), John Doucette (Goldgräber)

Produzent: Aaron Rosenberg

Regie: Anthony Mann

Drehbuch: Borden Chase

Kamera: William H. Daniels

Musik: Joseph Gershenson

Schnitt: Russell Schoengarth

Inhalt

1899: Ein einzelgängerischer Abenteurer kämpft für seine Interessen an einem kanadischen Claim gegen einen selbstgerechten, korrupten Richter. Das Leben in einer Gemeinschaft unter extremen Naturgesetzen fordert von dem Abenteurer zunehmend soziales Verantwortungsgefühl und entschlossenes Handeln gegen Verbrecher, die, indem sie die Gemeinschaft bedrohen, auch ihn selbst gefährden. Unterhaltsam inszenierter Western in imposanter Naturkulisse, der sein Thema vielschichtig auffächert, allerdings die Tragweite des Konflikts letztlich allzu kinogerecht vereinfacht. Eindrucksvoll: James Stewart als pragmatischer, mal aufbrausender, mal mißtrauischer und verletzlicher Held.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)