Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Glenn Miller Story

Originaltitel: THE GLENN MILLER STORY

Biografie, Musical

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1954
Produktionsfirma: Universal
Länge: 115 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 3.9.1954/25.12.1966 ARD

Darsteller: James Stewart (Glenn Miller), June Allyson (Helen Burger Miller), Charles Drake (Don Haynes), George Tobias (Si Schribman), Henry Morgan (Chummy MacGregor), Frances Langford, Louis Armstrong

Produzent: Aaron Rosenberg

Regie: Anthony Mann

Drehbuch: Valentine Davies, Oscar Brodney

Kamera: William H. Daniels

Musik: Joseph Gershenson, Henry Mancini

Schnitt: Russell Schoengarth

Auszeichnungen

Oscar (1955, Bester Ton)

Inhalt

Vorzüglich inszenierter biografischer Film über den amerikanischen Big-Band-Leader Glenn Miller (1905-1944), der während des Zweiten Weltkriegs bei einem bis heute unaufgeklärten Luftzwischenfall ums Leben kam. Nicht die sehr gefühlsbetonte, pathetische Handlung macht den Film bemerkenswert, sondern die sympathischen Schauspieler und authentische Interpretationen sämtlicher Evergreens im unverwechselbaren Glenn-Miller-Sound (Louis Armstrong, Gene Krupa u.a.). 1985 wurde eine tontechnisch überholte Neufassung des Films mit Erfolg in die Kinos gebracht.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)