Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Heirate nie in Monte Carlo

Originaltitel: LOSER TAKES ALL

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1956
Produktionsfirma: Lion International
Länge: 88 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 5.7.1957/22.8.1971 ARD

Darsteller: Rossano Brazzi (Bertrand), Glynis Johns (Cary), Robert Morley (Direktor Dreuther), Felix Alymer (Der Andere), Tony Britton (Philip), Albert Lieven (Hotelmanager)

Produzent: John Stafford

Regie: Ken Annakin

Drehbuch: Graham Greene

Kamera: Georges Périnal

Musik: Alessandro Cicognini

Vorlage: Graham Greene

Inhalt

Ein jungverheiratetes Paar gerät in den Strudel von Monte Carlo und damit in bedrängende Verwicklungen, die zu der Erkenntnis führen, daß Reichtum nicht glücklich macht. Vergnügliche Komödie vor traumhafter Luxuskulisse, die, bewußt ins Irreale gehoben, unbeschwerte, dabei durchaus intelligent ersonnene Heiterkeit verbreitet. Formal mit einigen Schwächen, vor allem in der fotografischen Gestaltung im Scope-Format.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)