Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Ich will mein Leben leben

Originaltitel: IN THIS OUR LIFE

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1942
Produktionsfirma: Warner
Länge: 97 Minuten
Erstauffuehrung: 31.5.1963 ARD

Darsteller: Bette Davis (Stanley Timberlake), Olivia de Havilland (Roy Timberlake), George Brent (Craig Fleming), Charles Coburn (William Fitzroy), Dennis Morgan (Peter Kingsmill), Frank Craven (Asa Timberlake), Humphrey Bogart (Gast), Peter Lorre (Gast)

Produzent: Hal B. Wallis, David Lewis

Regie: John Huston

Drehbuch: Howard Koch, John Huston

Kamera: Ernest Haller

Musik: Max Steiner

Schnitt: William Holmes

Vorlage: Ellen Glasgow

Inhalt

Ein Familienroman über zwei charakterlich grundverschiedene Schwestern. Die eine rast nach Ehebruch, Selbstmord des Mannes, Verkehrstötung, Fahrerflucht und schäbigsten Intrigen in den Tod. Die überladene Pseudodramatik mindert die Überzeugungskraft des Films, dessen Produktion unter keinem sonderlich glücklichen Stern stand. Umbesetzungen waren notwendig, das Script wurde bis zur letzten Minute geändert, Nebenhandlungen, die auf Inzest schließen ließen, wurden eliminiert. Trotz seiner Starbesetzung bleibt der Film auch schauspielerisch glanzlos, und Bette Davis, in der Rolle der bösen Schwester", neigt hier, trotz der dämpfenden Eingriffe des Regisseurs, zu Übertreibungen."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)