Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Der Schatz der Sierra Madre

Originaltitel: TREASURE OF SIERRA MADRE

Abenteuerfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1947
Produktionsfirma: Warner Bros./First National
Länge: 125 Minuten
FSK: ab 6; nf/12
Erstauffuehrung: 14.6.1949/3.1.1964 Kino DDR/1.1.1969 ZDF/16.12.1978 DFF 1

Darsteller: Humphrey Bogart (Dobbs), Walter Huston (Howard), Tim Holt (Curtin), Barton MacLane (McCormick), Bruce Bennett (Cody), Alfonso Bedoya (Gold Hat), José Torvay (Pablo), Julian Rivero (Barbier), John Huston, Pat Flaherty (Kunde), Clifton Young, Ann Sheridan (Passantin), Martin Garralaga

Produzent: Henry Blanke

Regie: John Huston

Drehbuch: John Huston

Kamera: Ted McCord

Musik: Max Steiner

Schnitt: Owen Marks

Vorlage: B. Traven

Auszeichnungen

Venedig (1948, Beste Musik – Max Steiner), Oscar (1949, Beste Regie – John Huston), Oscar (1949, Bester Nebendarsteller – Walter Huston), Oscar (1949, Bestes Originaldrehbuch – John Huston)

Inhalt

Spannender Abenteuerfilm nach einem Roman von B. Traven: Drei heruntergekommene amerikanische Abenteurer schürfen in Mexiko in der heißen Sierra Madre gemeinsam nach Gold. Als sich der Erfolg einstellt, wachsen Mißtrauen, Besitzgier und Neid, so daß der gewonnene Schatz schließlich in alle Winde zerstreut wird. Ein Klassiker des Abenteuer-Genres, der exemplarisch das Scheitern des Bemühens um sicheren materiellen Besitz schildert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)