Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Hoheit lassen bitten

Komödie, Musikfilm

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1954
Produktionsfirma: Fama
Länge: 97 Minuten
FSK: ab 6; nf
Erstauffuehrung: 14.10.1954

Darsteller: Hans Söhnker (Jürgen Graf Rosen-Bückburg), Friedl Loor (Charlotte Sanden), Anne-Marie Blanc (Großherzogin Christine), Eva Probst (Henriette), Gunnar Möller (Leutnant von Wörth), Annie Rosar (Rosa), Bum Krüger (Nepomuk), Paul Esser (Kelbach)

Produzent: Erwin Gitt, Willy Zeyn

Regie: Paul Verhoeven

Drehbuch: Per Schwenzen, Paul Verhoeven

Kamera: Konstantin Irmen-Tschet

Musik: Willi Kollo

Schnitt: Elisabeth Kleinert-Neumann

Inhalt

Als ein verschuldeter Graf seine kostspielige Verehrung für den angebeteten Operettenstar aufgeben muß, setzt sich die Sängerin in einer Maskerade für ihn ein und hilft ihm aus Liebes- und Finanznöten. Ein geschickt aufgebautes leichtes Lustspiel mit unaufdringlichen Operettenmusikeinlagen und ironischen Spitzen gegen höfische Torheit und menschliche Unzulänglichkeiten.