Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Der Tod im roten Jaguar

Originaltitel: LA MORTE IN JAGUAR ROSSO, Verweistitel: Jerry Cotton: Der Tod im roten Jaguar

Kriminalfilm, Literaturverfilmung, Polizeifilm

Produktionsland: BR Deutschland/Italien
Produktionsjahr: 1968
Produktionsfirma: Constantin/Allianz/Cineproduzioni Associate
Länge: 91 Minuten
FSK: ab 12; f (fr. 16; nf)
Erstauffuehrung: 15.8.1968

Darsteller: George Nader (Jerry Cotton), Heinz Weiss (Phil Decker), Grit Boettcher (Linda Carp), Friedrich Schütter (Mr. Clark), Carl Lange (Dr. Saunders), Giuliano Raffaelli (Francis Gordon), Herbert Stass (Detektiv Sam Parker)

Produzent: Heinz Willeg

Regie: Harald Reinl

Drehbuch: Alex Berg

Kamera: Franz X. Lederle

Musik: Peter Thomas

Schnitt: Hermann Haller

Inhalt

Fall Nr. 7 für Jerry Cotton, den Top-Mann vom FBI. Diesmal sprengt er unter Einsatz seines Lebens ein Mördersyndikat. Wenig einfallsreiches Kriminalabenteuer nach bekannten Mustern, immerhin flüssig und unterhaltsam als wirklichkeitsferne Kintopp-Kost abgespult.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)