Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Edward, mein Sohn

Originaltitel: EDWARD MY SON

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien/USA
Produktionsjahr: 1948
Produktionsfirma: MGM
Länge: 112 Minuten
Erstauffuehrung: 18.8.1982 HR/NDR/WDR

Darsteller: Spencer Tracy (Arnold Boult), Deborah Kerr (Evelyn Boult), Ian Hunter (Dr. Larry Woodhope), James Donald (Bronton), Mervyn Johns (Harry Simpkin), Leueen MacGrath (Eileen Perrin), Harriette Johns (Phyllis Mayden)

Produzent: Edwin H. Knopf

Regie: George Cukor

Drehbuch: Donald Ogden Stewart

Kamera: Freddie Young

Musik: John Wooldridge

Schnitt: Raymond Poulton

Vorlage: Robert Morley, Noel Langley

Inhalt

Ein Ehepaar der Unterschicht beschließt nach der Geburt eines Sohnes, daß dieser es unter allen Umständen besser haben soll. Der Mann inszeniert eine Brandstiftung zwecks Versicherungsbetrug und wird schließlich mit brutalen Geschäftspraktiken zu einem der reichsten Männer des Landes. Er erreicht sein Ziel trotzdem nicht: Der Sohn entwickelt sich anders als erhofft, und die Frau wird seelisch und körperlich krank. Ein Familiendrama, das unter Larmoyanz und einem Übermaß an tragischen" Effekten leidet. Schauspielerisch ansehnlich."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)