Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Die drei Musketiere (1973)

Originaltitel: THE THREE MUSKETEERS

Abenteuerfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Panama/Frankreich/Großbritannien
Produktionsjahr: 1973
Produktionsfirma: Film Trust
Länge: 108 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 21.12.1973/4.7.1975 Kino DDR/10.2.1982 DFF 1

Darsteller: Michael York (D'Artagnan), Oliver Reed (Athos), Richard Chamberlain (Aramis), Frank Finlay (Porthos), Raquel Welch (Constance), Christopher Lee (Rochefort), Jean-Pierre Cassel (Ludwig XIII.), Faye Dunaway (Milady de Winter), Geraldine Chaplin (Anna von Österreich), Charlton Heston (Kardinal Richelieu)

Produzent: Michael Alexander, Ilya Salkind

Regie: Richard Lester

Drehbuch: George MacDonald Fraser

Kamera: David Watkin

Musik: Michel Legrand

Schnitt: John Victor Smith

Vorlage: Alexandre Dumas d.Ä.

Inhalt

Dumas' bekannter Abenteuerroman in einer prunkvollen und artistisch-witzigen Neuverfilmung als Entlarvung von Historienkitsch und falsch verstandenem Heldentum. Der in der Gascogne lebende Bauernsohn d'Artagnan geht 1625 nach Paris, wo er zunächst verspottet wird, bald aber auf Grund seiner Fechtkunst Respekt erringt. Als Rekrut bei den Musketieren König Ludwigs XIII. schließt er mit drei Musketieren Freundschaft und vereitelt schließlich zusammen mit ihnen eine Intrige des Kardinals Richelieu gegen die Königin. (Fortsetzung: "Die vier Musketiere", 1974)


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)