Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Ein Ehemann zuviel

Originaltitel: TOO MANY HUSBANDS

Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1940
Produktionsfirma: Columbia
Länge: 84 Minuten
Erstauffuehrung: 8.6.1996 Super RTL

Darsteller: Jean Arthur (Vicky Lowndes), Fred MacMurray (Bill Cardew), Melvyn Douglas (Henry Lowndes), Harry Davenport (George), Dorothy Peterson (Gertrude Houlihan)

Produzent: Wesley Ruggles

Regie: Wesley Ruggles

Drehbuch: Claude Binyon

Kamera: Joseph Walker

Musik: Frederick Hollander

Schnitt: Otto Meyer, William A. Lyon

Vorlage: W. Somerset Maugham

Inhalt

Nachdem ihr Ehemann für tot erklärt worden ist, heiratet die Witwe den Geschäftspartner und besten Freund ihres Mannes. Als der Totgesagte überraschend auftaucht, muß ein Gericht klären, mit wem die Frau denn nun verheiratet ist, was die Konflikte jedoch nicht löst. Amüsante Screwball-Komödie nach klassischen Vorbildern, getragen von einer Riege guter Darsteller. (Der Stoff wurde 1954 als Three for the Show"/"Liebe im Quartett" von Henry C. Potter erneut verfilmt.)"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)