Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Die Bibel - Jakob

Originaltitel: JACOB

Bibelfilm, Drama

Produktionsland: Deutschland/Italien/USA
Produktionsjahr: 1994
Produktionsfirma: Lube/Lux/Betafilm/Quinta/Turner Pictures/Rai Uno/France 2(ORF/Antena 3/BSKYB/NCRV/Czech TV
Länge: 89 Minuten
FSK: ab 6
Erstauffuehrung: 1995 Video/16.5.1996 ARD/20.1.2004 DVD
DVD-Anbieter: Kinowelt (FF, DD2.0 dt.)

Darsteller: Lara Flynn Boyle (Rahel), Matthew Modine (Jakob), Sean Bean (Esau), Joss Ackland (Isaak), Juliet Aubrey (Lea), Giancarlo Giannini (Laban), Irene Papas (Rebekah)

Produzent: Lorenzo Minoli

Regie: Peter Hall

Drehbuch: Lionel Chetwynd

Kamera: Ennio Guarnieri

Musik: Ennio Morricone, Marco Frisina

Schnitt: Bill Blunden

Inhalt

Die Geschichte Jakobs, auf dem Gottes ganz besonderer Segen liegt und der mit seinen zwölf Söhnen die zwölf Stämme Israels gründet. In einer bibelnahen Umsetzung wird die Geschichte eines listenreichen, glücklichen Mannes erzählt, der seinen festen Gottesglauben mit Weltzugewandtheit verbindet. Ein klar strukturierter Film mit einer einfachen Bildgestaltung, solide inszeniert und sachdienlich gespielt. Die mitunter zu üppig aufgetragene Musik (Gotteserscheinungen) wirkt etwas störend. (OCIC-Preis in Niepokalanow 1996)


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)