Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Mio mein Mio

Originaltitel: MIO, MIN MIO!

Kinderfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Schweden/UdSSR/Norwegen
Produktionsjahr: 1987
Produktionsfirma: Nordisk Tonefilm/Norway Film Development/Svenska Filminstitute/Sovinfilm/Gorki-Studio, Moskau
Länge: 99 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 10.3.1988/11.8.1988 DFF 2/15.12.1988 Video/7.4.1989 DDR/16.11.2004 DVD (Kinowelt)/15.3.2005 DVD (Ice
DVD-Anbieter: Kinowelt (1.66:1, DD2.0 rus./dt.); Icestorm (1.66:1, Mono dt.)

Darsteller: Nicholas Pickard (Mio), Christian Bale (Jum-Jum), Timothy Bottoms (König), Susannah York (Weberin), Christopher Lee (Kato)

Produzent: Ingemar Ejve

Regie: Wladimir Grammatikow

Drehbuch: William Aldridge

Kamera: Alexander Antipenko

Musik: Anders Eljas, Benny Andersson

Schnitt: Darek Hodor

Vorlage: Astrid Lindgren

Inhalt

Ein neunjähriger unglücklicher Waisenjunge aus Stockholm, gerät auf einer wundersamen Reise in ein fantastisches Märchenland, in dem sein Vater König ist. In einem abenteuerlichen Kampf muß er sich gegen einen bösen Ritter durchsetzen und so die Traumidylle beschützen. Aufwendige Verfilmung eines Astrid-Lindgren-Buches als ereignisreiches Fantasy-Spektakel, das allzu vordergründig bebildert ist und die Bezüge zwischen Wirklichkeit und Fantasie zugunsten simpler Spruchweisheiten verschenkt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)